Große Datenbank mit PHP-Myadmin hochladen

Problem: beim Domainumzug ist oft auch eine Datenbank betroffen, die mit umgezogen werden muss zum neuen Provider. Die PHP-Einstellungen lassen aber nur eine bestimmte Filegröße zum Upload zu. Die Datenbank von CMS und Blogs kann mitunter etliche Megabyte groß sein. PHP-Myadmin bricht den Upload ab, wenn die Dateien zu groß sind.

Manche Provider bieten die Möglichkeit die Datei anderweitig hochzuladen. Wenn sie auf dem Server ist, kann man sie mit der Import-Funktion von PHP-Myadmin importieren. Hierzu beim Provider die FAQs durchwühlen.

Man kann aber auch die Datenbank mit einem Linux Konsolenprogramm in kleine Häppchen zerstückeln und die Einzelteile nacheinander mit PHP-Myadmin importieren.

Die Einzelteile müssen nur kleiner sein, als die maximal erlaubte Dateigröße.

Hier der Befehl, sinniger Weise heißt er split:

split -l 1000 dbname.sql dbpart-

Die Datenbank wird in einzelne textdateien von Tausend Zeilen Länge zerlegt. Im Verzeichnis findet man nach dem Zerstückeln je nach Anzahl der Zeilen Dateien mit folgendem Namensschema:

dbpart-aa dbpart-ab dbpart-ac …

Mit dem Befehl ls -l checken, wie groß die einzelnen Dateien sind (da mitunter sehr lange Zeilen in der Datenbank stehen, sind die Teilstücke trotz gleicher Zeilenzahl unterschiedlich groß). Falls ein Teilstück größer ist, als die erlaubte Importgröße, kann man es mit Split erneut teilen, z. B.:

split -l 500 dbpart-ab dbpart2-

erzeugt dbpart2-aa und dbpart2-ab

Die Dateinamen sind frei wählbar und PHP-Myadmin ist es egal, ob die Teistücke auf.sql enden, Hauptsache sie sind klein genug.

Für Windows gibt es sicherlich auch ein Programm zum Dateisplitten, hier hilft die Websuche.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.