Bilder beschneiden im Backend von WordPress

Manchmal ist man ja total betriebsblind. Die Bildbeschneidungsfunktion von WordPress ist allerdings auch ein bisschen ‚üwwerzwerch‘.

Kurz und knapp: bevor das Feld ’speichern‘ unterm Bildbearbeitungsdialog aktiv wird, muss man, nachdem man den zu beschneidenden Bereich ausgewählt hat, noch einmal auf das Beschneiden-Symbol über dem Bild ganz links klicken. Das Bild wird dann beschnitten angezeigt. Dann erst wird der Speichern-Knopf aktiv.

Da ich selbst lange gesucht habe, wieso es scheinbar nicht funktioniert (und sogar die Bildbearbeitungsfunktion auf dem Server in Verdacht hatte, dass sie  schuld daran ist), hier ein Screenshot vom WordPress-Backend, in der die Bildbeschneidung gezeigt wird.

Im Fall: Ich hatte einfach das Konzept nicht verstanden, dachte, auswählen und speichern genügt.

Der Beschnitt kann auch nach dem Speichern noch einmal rückgängig gemacht werden.

Nachtrag auf Anmerkung von Pit und Ulli: Es ist grundsätzlich besser, die Bilder vor dem Hochladen auf dem heimischen PC zu bearbeiten. Die Bearbeitung mit der WordPress-Schnittstelle ist nur eine schnelle Lösung für nachträgliche Anpassung.

Screenshot des Dialogs Bild bearbeiten im WordPress-Backend
Mit der Maus den Bildausschnitt aufziehen, dann das Schneidesymbol oben links auswählen, anschließend auf speichern klicken. Rückkehr zum Originalbild ist auch nach dem Speichern noch möglich.

3 thoughts on “Bilder beschneiden im Backend von WordPress

  1. Lieber Juergen,
    danke fuer den Hinweis. Diese Funktion hatte ich bisher noch ueberhaupt nicht entdeckt! Ich bearbeite meine Bilder immer komplett vorher mit ACDSee, ehe ich sie dann bei WP hochlade.
    Liebe Gruesse aus einem gerade ziemlich stuermischen [nun hat uns wohl auch der Herbst erreicht] Fredericksburg, und hab‘ ein feines Wochenende,
    Pit

  2. Ich machs wie Pit, aber habe tatsächlich die Funktion einmal ausprobiert, gefiel mir aber nicht. Instagram stellt mich vor grössere Herausforderungen … dass ich da aber jetzt auch unbedingt mitmachen muss, tssst.
    Herzlichst, Ulli
    Ich habe nicht vergessen, dass hier noch ein Bild auf meinen „Senf“ wartet ;o) – ich warte auf den richtigen Moment …

Schreibe einen Kommentar zu Irgend Antworten abbrechen