Finale der zweiten Etappe | #UmsLand Bayern

Irgendlink entschied, heute die zweite Etappe #UmsLand/Bayern zu vollenden. Per Zug fuhr er über München nach Lindau, von wo aus er dem Bodensee entlang an die Schweizer Grenze nach Höchst fuhr, wo wir uns trafen.

Mit dem im Auto verladenen Fahrrad sind wir schließlich ein paar Stunden später in der Homebase eingetroffen.
(Fortsetzung folgt.)

+++

Heute gibt es keinen Track und keine Karte.

+++

Hier nun ein paar Bilder von Irgendlinks vorläufig letztem Reisetag:

‚Der Kopf des unbekannten Dichters‘ von Gabi Hanner steht in der Nähe des Bahnhofs von Plattling.

Die Hafeneinfahrt von Lindau. Beobachtenswert je nach Sonnenstand und Lichtverhältnissen. Eine Instanz bei Gegenlicht und praller Sonne befindet sich auf dem ersten Bayern-Poster.

Ein Bootshaus am Bodensee nahe Losau.

Das Bühnenbild für Rigoletto der Bregenzer Seebühne.

+++

Herzlich aus der Homebase
Eure Sofasophia

4 Gedanken zu „Finale der zweiten Etappe | #UmsLand Bayern“

    1. Dankesehr lieber Matthias, aber wie hieß es doch damals bei Paulchen Panther: Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!

    1. Ich hätte die Skulpturen in Plattling gerne noch weiter erkundet. Mache ich wahrscheinlich auch. Plattling mit der Waldbahnhaltestelle ist sozusagen ein Drehkreuz UmsLand Bayern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.