Die Welt gerade rücken

Ein feines Grün hat die Liebste da gemischt, matte Acrylfarbe auf Holzplatte als Untergrund für eine Collage, die wir gemeinsam gestalten wollen. Derweil ich schon am Schnippeln bin und erste Ideen kommen, was mit wem wie kombiniert ganz gut aussähe. Ein paar Buchstaben wie in einem dilettantischen Erpresserbrief sind auch unter den Schnipseln. Sogar ganze Worte wie Horizont, Welt, Fokus, Glück und ein ganzer Satz: Schön, dass es dich gibt. Dazu eine halbe Gitarre, etwas verstümmelt, zwei Streichholzschachteln, ein Plüschhundemotiv, eine lachende Frau mit Gipsbein auf Rollstuhl und eine komplette Ritterburg.

All die Fetzen drappieren wir auf der frisch gepinselten Holzplatte an einem Sonntag vor vier Wochen. Hadern mit dem Festkleben. Das lassen wir mal über Nacht liegen. Morgen sieht die Welt schon ganz anders aus. Doch am nächsten Tag ist wie immer die Zeit so elend knapp, dass die Liebste schon bald ins Auto steigt und heim fährt. Unvollendet und lose liegt das Kunstwerk in Spe bis die Liebste letztes Wochenende wiederkehrt.

Doch statt endlich zu kleben, gibt es anderes zu tun und die Zeit rennt elendiglich. Sonntag schüttelt die Liebste das Tischtuch aus dem Fenster. Das kann man hier auf dem einsamen Gehöft ganz ohne Scham tun. Aber der Wind. Bläst die ganzen Collagenschnipsel vom grünen Brett, so dass ich sie mühsam aufsammele. Derweil die Liebste schon wieder unterwegs ist und es wieder nichts geworden ist mit dem Kleben. Ich lege das Plüschhundi neben die lachende Gipsbeinerin und gebe ihnen die verstümmelte Gitarre bei. Die Ritterburg unten direkt neben dem Wort Horizont und das Wort Welt rücke ich genau in die Bildmitte, jaja, die Welt gerade rücken, denke ich, das muss manchmal sein und wer, wenn nicht wir könnte das tun?

5 Gedanken zu „Die Welt gerade rücken“

  1. Du hast mir ein Bild geschenkt. Damit gehe ich jetzt schlafen, mal schauen welch Traum sich aus Gipsbeinerin, Horizont, Welt und Ritterburg zusammen baut. Und die Gitarre scharrt leise. ;-)
    Herzliche Grüße
    Ulli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.