Link is on the Road Again

10:28, Homburg Hauptbahnhof. Soeben hat die geliebte SoSo mich „abgeliefert“. Keine Minute zu früh. Per Kreditkarte kaufe ich ein Ticket nach Speyer, Domstadt, beliebter Startpunkt für JakobspilgerInnen. Von dort führen 2 Pfälzer Jakobswege nach Hornbach, die Nordroute ist etwa 130 km lang, führt direkt am einsamen Gehöft vorbei. Sie soll mein Heim sein für die nächsten 5 Tage.
Der Rucksack, wie üblich, wohl zu schwer. Schätzungsweise 7 kg. Ich im T-Shirt und kurzen Hosen.
Vorsorglich habe ich einen Schlafsack eingepackt. Die Preise auf der Unterkunftsliste, die ich gestern notdürftig im Netz zusammen gestoppelt habe, liest sich wie das Tagebuch der Rockefellers. Soeben passiere ich Hauptstuhl.
Info gibts hier: Jakobsweg Pfalz

13 Gedanken zu „Link is on the Road Again“

  1. überrascht vom plötzlichen aufbruch begleite ich dich bisschen mental. warst du im mittelalterleben ein ziehender dombauer, minnesänger oder hast du einfach nur hummeln im hintern? wenn, dann wären das aber superb filosofische, gelle.
    gruß von sonja

    1. Dankeee fürs Begleiten. Montags gabs ne Woche frei vom Owner, als Trostpflaster für einen ansonsten harten Sommer. Zuckerbrot und Peitsche des Lohnerwerbs :-)

  2. Hurra! Wir pilgern wieder! :D
    Ich freu mich und bin auf jeden Fall dabei!
    Dir einen guten Weg und liebe Grüße, auch an die Daheimgebliebene,

    Andrea

  3. Hey, hey. Ich hol schon mal meine Wanderschuhe aus dem Schuhschrank, um gut ausgerüstet mit Irgendlink irgendwie virtuell wieder mitzulaufen ;-)
    Ob Dir 5 Tage reichen, da läufst Du Dich doch erst warm ;-))

Schreibe einen Kommentar zu irgendlink Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.