Tag 1 im Rückblick | #UmsLand Bayern

Nun ist er also losgefahren, der Herr Irgendlink. Sieben Kilometer von zuhause aus auf dem Radel zum Bahnhof, vier Stunden mit Regionalzügen durchs Saarland und Baden-Würtemberg bis in die Nähe der bayerischen Grenze und schließlich wieder mit dem Rad rüber nach Bayern. Gerade so hat er die Grenze überschritten. Eine dieser Grenzen, über die es viel zu sagen gäbe.

In der Nähe einer Wasseraufbereitung steht nun sein Zelt. Falls es zu arg werden sollte mit den Gewittern könne er sich an das Gebäude kuscheln, schrieb er mir vorhin.

Das heutige Wegstück könnt ihr hier gucken. Oder hier:

Direkter Link zur Karte

Zu Irgendlinks UmsLandBayern-Karte gehts übrigens hier lang.

+++

Bilder gibt’s dann morgen, wenn Irgendlink ein schnelleres Netz hat.

+++

Liebe Grüße aus der Homebase
Eure Sofasophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.