2 Gedanken zu „Yin Yang Hydrang“

    1. Das ist keine Montage. Das hat ein pfiffiger Bauarbeiter so gebaut. Müsste in der Karlsstraße noch zu finden sein. Eigentlich sollte man es ausgraben und gerahmt in ein Kunstmuseum hängen. Wer mags kaufen: 2000 Euro plus Straßenbaukosten und Transport. Sobald ich einen Käufer habe, werde ich mit dem Tiefbauamt verhandeln :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.