Tag 2 – die Strecke

Heute ging es auf und ab. Die Strecke. Das Wetter. Die Stimmung. Die Technik auch. Und auf einmal hörte der Strom speichernde Dynamo auf, Strom zu speichern, sodass die Vorräte sanken. Auf dem Camping, den Irgendlink in der Nähe von Esch-sur-Alzette inzwischen gefunden hat, hofft er auf „Tankmöglichkeiten“ sprich Steckdosen. Und darauf, dass er den technischen Defekt bald beheben kann. Und wieder bloggen!

>>> Fürs erste schon mal ein kleiner Blick auf die Karte: hier klicken!

Hoffentlich bald mehr von Irgendlink persönlich.
… lieb grüßt die Homebase

3 Gedanken zu „Tag 2 – die Strecke“

  1. Nun, hoffentlich schläft der KiBmiB (Künster in Bewegung mit Baesballmützen) nach diesem schönen ersten Rolltag und aufregenden zweiten Trettag gut. Und für die technischen Problem toitoitoi.

    Gutes IndenRhythmuskommen und weiterrollen Dir und besten Dank auch an die Homebase. Ist ja wohl klar, dass am Ende mindestens eine HomeBASEballmütze in der Schweiz landet, vielleicht ja transformiert…

    Schöne Träume an Euch beide!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.