Schwiegersohn 2010

Gestern früh erste Radeltour seit Langem. Nur sonntags vor 10 Uhr ist es möglich, die schöne, aber viel benutzte L 465 auf der Sickinger Höhe mit dem Fahrrad zu fahren. Ein Gottlosmacher. Wie ich später so mit Stadtrat N. im Atelier stehe und wir über Kunst, das Leben und all den Rest schwadronieren, sind unsere Augen ganz feucht, weil wir schon seit Jahren davon träumen, dass ein Wiesenradweg über das wilde Land gebaut wird.

Egal. Uns bleibt ja der Sonntag zwischen 8 und 10 Uhr.

Ich habe die kleine Runde bei Everytrail skizziert.

Hier noch ein kleines Rätsel:

3 Gedanken zu „Schwiegersohn 2010“

  1. vielleicht ist der gute mit 60 nochmals später papa geworden, von angela jolie. *grins* … und angelas (sehr viel älterer) grosser bruder hat vor vier jahren ein kind gekriegt, so dass angelas und dem sein papa eben im 06 opa wurde?

    oder er wurde 06 zum „opa des jahres“ in seinem dorf gewählt? und heuer eben „papa des jahres“?

    was gäbs sonst noch?

    danke für den lacher …

    wiesenwege … hm … ökologisch wäre das wohl nicht? aber schööön …

  2. Holmes: Eine kleine Übungsaufgabe, Watson. Versuchen Sie eine Lösung.
    Watson: Ihre Aufgabe, Holmes.
    Holmes: Ich helfe Ihnen, Watson. Beachten Sie zunächst die verschiedenen Farben der Schriftzüge. Was schließen Sie daraus?
    Watson: Die Klebebuchstaben sind zu verschiedenen Zeiten angebracht worden.
    Holmes: Gut, Watson. Welche Zeiten nehmen sie an?
    Watson: Ich vermute, die obere Zeile wurde im Jahre 2006, die untere im Jahre 2010 geklebt.
    Holmes: Ausgezeichnet, Watson. Können Sie nun auf die Personen schließen, die die Buchstaben 2006 bzw. 2010 geklebt haben?
    Watson: Es sind vermutlich verschiedene Personen.
    Holmes: Warum, Watson?
    Watson: Die erste Person benennt das Jahr 2006 mit „’06“, die zweite Person schreibt die Jahresbezeichnung in voller Länge. Würde es sich um eine Person handeln, könnte man eine einheitliche Schreibweise erwarten.
    Holmes: Sehr gut, Watson. Gibt es weitere Indizien für zwei verschiedene Personen?
    Watson: Sicher, Holmes. Bei der ersten Person handelt es sich um einen Großvater, die zweite Person ist vermutlich ein junger Vater.
    Holmes: Ich bin begeistert über Ihre Fortschritte. Machen Sie weiter.
    Watson: Jemand, der im Jahre 2006 Großvater wurde, verkaufte das Auto zwischen 2006 und 2010 an einen jungen Vater. Dieser konnte die Buchstaben der ersten Zeile nicht rückstandsfrei lösen und entschloss sich, einen zweiten Klebesatz anzubringen. Das Auto wurde vermutlich erst im Jahre 2010 verkauft, da der junge Vater ein billiges Familienauto benötigte zu einem Zeitpunkt, als feststand, dass diese Person seiner Vaterschaft ansichtig wurde
    Holmes: Zu welchem Preis wurde das Fahrzeug verkauft?
    Watson: Zu einem Preis unterhalb des Marktwertes. Der Großvater benötigte das Fahrzeug nicht mehr und war gegenüber einem jungen Vater freundlich gestimmt. Im übrigen lässt die Vergilbung des oberen Buchstabensatzes darauf schließen, dass es sich um ein Fahrzeug handelt, welches nicht in einer Garage untergebracht war. Dieser Aspekt führte ebenfalls zu einer Preissenkung.
    Holmes: Perfekt, Watson!

Schreibe einen Kommentar zu irgendlink Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.