Zweibrücken-Gibraltar 2010 Tag 22

Tag 22 – 11.5.2010

Ax-les-Thermes – La Seu d’Urgell

…  bin halbwegs fit auf ca. 2100 m. Wollte Bananen und Äpfel kaufen in einem der ca. 100 Supermärkte, aber es gibt nur Schnaps, Nutella in 10-Liter Gebinden, Zigaretten, Pfannen mit 80 cm Durchmesser (aus einer Mail vom 11.5.10/14:15).

12:29

Abzweig zum Col de Puymorene ca. 6 km vor Pas de la Casa

13:48

Parkhaus in Pas de la Casa

Top: 2408m. 6 Grad. Sonne. Drei Tankstellen, die Tankwarte lungern auf der Straße (aus einer SMS vom 11.5.10/15:39)

Nun Andorra, steil, staubig und mit 50 Sachen abwärts … (aus einer SMS vom 11.5.10/16:46)

Ist das exorbitant hier in Seu! Ich fahr jetzt zum Camping außerhalb … (aus einer SMS vom 11.5.10/20:11)

Das war vielleicht eine Etappe heute! Zum Glück wusste ich nicht mehr so genau, wie das vor zehn Jahren gewesen ist. Diese Berge … unbeschreiblich – alles im ersten Gang. Und auf einmal war ich oben, bei der Port d’Envalira … und von da ging es nur noch abwärts. In die umgekehrte Richtung da hoch zu klettern hätte ich mir echt nicht angetan … so ne Steigung …

In Andorra habe ich heute mehr Autos gesehen und mehr Lärm erlebt als auf der ganzen bisherigen Strecke. Da wird überall gebaut. Überall fahren Betonmischer herum. Und überall hört man Presslufthämmer.

Spanien hier fühlt sich ganz anders an als Frankreich. Die Leute sind noch freundlicher. So quirlig und heiter. In einer Bodega habe ich mir einen guten Wein empfehlen lassen. In etwa drei Tagen will ich am Meer sein … (Irgendlink live am Telefon, 11.5.10/ca. 21:45)

heutige Tagesetappe auf Google Maps

Ein Gedanke zu „Zweibrücken-Gibraltar 2010 Tag 22“

  1. Wie wohl Nutella in Schnaps gebraten schmeckt??

    Die Luft dünn, schwindelige Höhe.
    Was Du alles schaffst!
    Gute Bilder, nur … bitte keinen Schnee mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.