Indianderdilemma

Diese uralte Geschichte vom Indianer und dem Siedler spielt sich auf dem einsamen Gehöft ab. Es wird ein harter Winter werden. Über die Schlucht höre ich das Gekreische von Nachbars Kreischsäge (Kreischsägen heißen Kreischsäge, weil sie so laut kreischen). Der Winter wird hart, denke ich und kurbele die Säge an. Dies wiederum klingt wie „Verdammt harter Winter“ in Nachbars Ohren und er sägt umso mehr an seinem Wintervorrat. So sind wir gefangen im klassichen Indianderdilemma. Zum Glück gibt es soziale Netzwerke: „Erwartest du einen harten Winter?“ schicke ich eine Nachricht.

„Nö, aber du offenbar!?“, mailt er zurück.

„Tu ich nicht.“

„Lass uns ein Bier trinken.“

Langsam wird es kalt; ein zausiger Wind greift aus Nordwest.

Ein Gedanke zu „Indianderdilemma“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.