Noch mehr Treibgut oder Was sich alles sammeln lässt

My daily Tachopic …

Alles hat mindestens zwei Seiten, auch eine Statue …

Das Taufbecken von Cley …

Ausflug nach Wells …

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

6 Gedanken zu „Noch mehr Treibgut oder Was sich alles sammeln lässt“

    1. Baba, die Ente ist eine Gemeinschaftsproduktion von Dina und mir: Sie hat gefüttert, ich fotografiert.
      Stefan, den Knoten reiche ich noch nach. Und ja, du hast Recht. Eine wohltuende Oase.
      Soso, SoSo sammelt also Knochen. Da wären wir bei der Show Flitterabend ja verdammt am Punkt für „Wie gut kenne ich meineN PartnerIn“ vorbei geschliffert.

  1. Kipper? Fried kipper? Oh wie peinlich, immer noch. Ich bestellte mal ‚kipper‘, dachte an ‚kip‘ = ndl. Hühnchen und dann kamen diese kleinen Fischlein und guckten mich an. ;-)
    P.S. Farbharmonische Tableaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.