Panoramen Etappe Palas de Rei – Arzua

Gegen Zwölf lichtet sich der Nebel. Herliche Etappe, knapp 30 km lang. Die Albergue in Ribadiso wäre wunderbar gewesen (nicht wegen des untigen Bilds, sondern weil sie in einem einsamen Gehöft situiert ist).. Leider gab es dort weder Restaurant noch Lebensmittelladen und die Happy Family smste aus Arzua, so dass ich die drei km dorthin noch dran hängte.

Melide
Pedrido
Pilgergraffity in Ribadiso (reicht nicht ganz für ein Panoramabild).

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.