Die Lösung des Ü-Problems

Schon war ich versucht, mir die 540 Dateien händisch vorzuknöpfen, da fiel mir ein, der Phase5 Editor hat einen Automatismus, welcher sämtliche Umlaute beim Öfnnen einer Datei als lesbare Umlaute darstellt. Ein Ü ist also ein Ü und nicht wie in HTML üblich ein Ü.

Beim Schließen konvertiert er die Üs wieder in die HTML-Schreibweise.

Diesen Automatismus kann man gnädiger Weise abschalten und dann die Üs per Masseneditierer löschen.

Flap-Flap, fertig war die CD.

Nun noch schnell duschen und ab zu den Becks.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Ein Gedanke zu „Die Lösung des Ü-Problems“

  1. hi, danke für die links. die selfhtml bibel hab ich natürlich schon. kann ja auch schon einiges. muss aber erstmal abwarten, ob ich auch tatsächlich sowas unterrichten muss. vielleicht bekomm ich ja auch datenverarbeitung und muss bisschen excel machen. das wär schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.