Tag 19 – die Strecke

Auch heute geht’s, wie gehabt, ihm Langsammodus nordwärts. Irgendlink beschreibt das aktuell herrschende Wetter eher schwierig; mal Hagelschauer, dann wieder Sonne. Mehrheitlich ist es kühl und windig. Eben richtiges Aprilwetter.

Vom Outney Meadow Campingplatz bekomme ich gute Nachrichten. Schön sei es dort.

Schön auch, dass ihn morgen Abend in Cley next the Sea ein gemütlicher, warmer Ort erwarten wird. Klausbernd und Dina (siehe Blogroll), zwei engagierte Bloglesende und selbst Bloggende, werden ihn beherbergen.

>>> Peasenhall Camping – Outney Meadow Camping: zum heutigen Kartenausschnitt bitte hier klicken!

2 Gedanken zu „Tag 19 – die Strecke“

  1. Hui, ob es morgen wohl richtig an der Küste langgeht oder den direkten Weg durch Norwich? Ich bin gespannt. Lesemäßig konnte ich am Wochenende wieder nicht aufholen – zuviel los hier und statt der Abendlektüre MUSSTEN Herr Haupstatdtmediator und ich auch unbedingt youtube vom regionalen Sender einschalten. Gratulation, hat uns sehr gut gefallen.
    Für heute eine gute Nacht und für morgen schon mal gutes Weiterradeln. Langsammodus gefällt mir sehr gut …
    die ff (die auch für die E-Mail dankt :-))

  2. schon noch interessant, dass der nordseeradelweg doch relativ weit von der küste entfernt verläuft…
    eine warme pause… das sind doch aussichten! lieber jürgen, genieße sie…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.