Der „Kleine Uhu“ des Reiselebens

Wenige Stunden vor dem Start zur Nordseerunde liegen alle Europenner-Reiseutensilien auf dem Tisch im Atelier. Es erinnert mich an den Kult-Modellflieger der 70er Jahre, den kleinen Uhu. Balsaholzbausatz. Explosionszeichnung.
Auf der Südseite des einsamen Gehöfts koche ich Kaffee in der Sommer-Draußenküche. Nervös. Meisen ziehen Insekten aus der Rinne des Scheunendachs.
Ich sollte endlich diese vielen Gegenstände komprimieren. Besonderer Augenmerk auf die Kreditkarten. Nicht dass es mir so geht, wie am 17. April 2000, als ich versehentlich ohne Geld losgeradelt bin, weil die Bankkarten beim feinsäuberlichen Packen unter den Schrank gerutscht waren.

20120328-091152.jpg

6 Gedanken zu „Der „Kleine Uhu“ des Reiselebens“

  1. Lieber Irgendlink,
    ich wünsche dir eine wunderschöne Reise, viele positive Erlebnisse und Eindrücke, nette Begegnungen, tolle Aussichten, beste Gesundheit, schönstes sonniges Frühlingswetter, erholsame Nächte unter dem Sternenhimmel… und immer genug Luft in den Reifen! :)
    Und vielen Dank nochmal, dass du mich hier im Blog auf die spannende Reise mitnimmst! Fast hab ich das Gefühl, ich würde heute selber in Urlaub fahren. ;)
    Liebe Grüße,
    auch an D.,
    Andrea

  2. Lieber Irgendlink, alles Gute für Deine lange Reise. Gut zu wissen, dass da homebase ist und gar nichts oder niemand abgeschnitten ist, solange die entsprechenden Mobilfunknetze funktionieren.
    Falls der Weg mal sehr eigenwillig sein sollte und Du mal nicht so willst wie er: Viel Kraft und Du weißt ja, Scheitern ist auch Kunst.
    Ich hätte Dich gern noch angeufen, war aber hier viel die letzten Tage und heute ganz malade. Also: Ich denke an Dich und freu mich, so oft wie möglich von Deinem Weg zu lesen.
    die Hauptstadtethnologin

    1. Ihr Lieben, Andrea, Hauptstadtethnologin, SoSo, es hat begonnen. Danke für die guten Wünsche. Dir gute Bessrung, HE. Grüß den Herrn HE.

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.