Zweibrücken-Gibraltar 2010 Tag 7

Tag 7 – 26.4.2010

Autun – Toulon s. Arroux

… gaaanz gemütlich heute. Immer dusmo.* War beim Buddhistenkloster recht lang, auch den Tempel besichtigt. Boa! Nun in Toulon s. Arroux aufm Camping. Einziger Gast. Jetzt ess ich was …  (aus einer SMS vom 26.4.10/19:34)

Eigentlich hatte ich weiterfahren wollen. Doch irgendwie … ich bin einfach geblieben. Im Tempel der Mille Bouddhas … Da war diese Gebetsmühle. Die kannst du drehen. Zuerst ist das ganz schön schwer. Ist wohl aus Beton oder so. Viele Gebete liegen da drin, Mantren. Du ziehst an der Kurbel und gehst dabei immer im Kreis. Dazu bimmelt es schön. Wenn du erst angefangen hast, geht es auf einmal ganz leicht. Du gehst einfach immer weiter im Kreis und drehst die Gebete. Eigentlich wie beim Radfahren. Mein Rad ist meine Gebetsmühle. (…)

Auch vor zehn Jahren bin ich durch Toulon s. Arroux gefahren. Damals bin ich weitergefahren, diesmal hängengeblieben. Da waren diese Holländer … Sie haben mir sogar Früchte mitgegeben. Danach bin ich ein wenig umhergeirrt, wollte eigentlich noch weiter, doch dann bin ich auf einmal hier auf dem Camping gelandet. Direkt am Fluss. Die Arroux. Ich lasse mir Zeit. Sage mir auch immer wieder, dass ich ja nicht übertreiben muss. Mit dem Fahren nicht, mit dem Fotografieren auch nicht … doucement … Das Konzept mit den 10km-Bildern habe ich aufgeweicht, ich will einfach vor allem schöne Bilder machen … (Irgendlink am Telefon, 26.4.2010, abends).

zum aktuellen Kartenausschnitt (Google Maps) hier klicken

_______________________________________________________________________________

Vocabulaire = Wörterbuch
*dusmo = doucement = behutsam

2 Gedanken zu „Zweibrücken-Gibraltar 2010 Tag 7“

  1. Lache gerade laut!
    Nun gibts hier sogar eine Übersetzung!!!
    Was für ein Service:-))
    Ja Jürgen, die Bilder von dem Tempel (danke für den Link) gefallen mir auch ohne Sprachkenntnisse;-)
    Nun hast Du bereits öfter von Gelassenheit, Ruhe, Langsamkeit gesprochen und da fragte ich mich schon, wie Du dazu kommen kannst, wenn Du doch die vielen Bilder machst, telefonierst, schreibst und, obenauf .. radelst!
    Mag von meiner eigenen Langsamkeit her rühren, der ungewollten.
    Vielleicht bist Du ja mit dem Zehnfingersystem vertraut, jünger bist eh, technikgewandter sowieso.
    An dieser Stelle auch ein dickes Dankeschön an Basis Alpha 1, sehr gut macht sie das:-)

    Bin nicht täglich hier, doch ich mach Nachlese;-)
    Gute Weiterreise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.