Reni du bis tran

reni-du-bis-tran

Lange bevor es Weblogs gab, wussten die Menschen schon, wie sie ihre Gefühle öffentlich ausdrücken – ca. 2000 Pasteurstraße Ecke Ehrlichstraße, Zweibrücken.

Gegenüber auf dem Kreuzberg hatte man die letzten Stühle aus den Militärbaracken geräumt. Wenig später sollten sämtliche Gebäude aus der Nachkriegszeit abgerissen werden.

stuehle-xberg

2 Gedanken zu „Reni du bis tran“

  1. Diese stuehle sind besetzt, das gefällt mir an ihnen besonders. Ganz rechts der Aussteiger, dann ein Pärchen, eng zusamen, der Sonnyboy in der Mitte, drei Alte souverän auf den linken drei. Das sieht man doch!

  2. ein anagramm („Indianderbrust“ zum beispiel oder „Saiten BUND irr“)? oder aber das werk eines legasthenikers?
    tja … wir werden es nie wissen!

    … und was die stühle betrifft: die könnten bestimmt geschichten erzählen!

    oder vielleicht „Truebnis darin“?

    liebgrüss, d.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.