Überflüssigkeitsbeweis nach Irgendlink

Nächster Zettel: „Überflüssigkeitsbeweis nach Irgendlink“ steht darauf.

MannMannMann, was hab ich mir dabei wohl gedacht? Ich sollte die Zettel dringend vernichten, denn wenn sie in die falschen Hände kommen, bin ich geliefert, dann heißt es ab in die Klapse … ahahaha.

Was meint Überflüssigkeitsbeweis? Wie ich mich kenne, habe ich bestimmt über Existenzielles nachgedacht, Leben und Tod auf der scharfen Schneide der Unterhaltung. Vielleicht habe ich gefernseht, Werbefernsehen und während ich mich mit dem konsumatorischen Zeugs sedierte, erbrachte eine noch wache Region in meinem Hirn den Überflüssigkeitsbeweis von mir, von allen, von allem. Danach ging die Welt in die Brüche, niemand wollte mehr SchnickSchnack kaufen, die Wirtschaft schrumpfte wie ein Roter Zwerg, um sich schließlich aufzublähen und in tausend Teile zu zerspringen.

Ein Indiz, woher der Überflüssigkeitsbeweis-Zettel kommt: ich habe es auf einen Notizzettel geschrieben, wie ich ihn im Amt ohne Wiederkehr verwendet habe. Zeitanker und Ort. Perfekte Identifikation. Es muss nachmittags gewesen sein am Monatsanfang und ich stellte erschreckt fest, dass ich sämtliche Arbeit des Monats schon erledigt habe.Das issen Überflüssigkeitsbeweis, nicht wahr. Wenn der Werktätige zu Monatsbeginn feststellt, dass alles, was getan werden musste, schon getan ist. Dann, meine Lieben, ist er tatsächlich überflüssig.

Nicht überflüssig bin ich jedoch hier, schreibend im kalten Winter am PC. Denn ich könnte noch hunderte solcher Zettel abarbeiten, „… dass wir zu Monstern werden, nachdem wir einst Engel waren …“ liegt direkt obenauf, aber, ach nee, dass passt nicht hierher das Puzzle, aber vielleicht wisst ja Ihr etwas mit dem folgenden Fetzen anzufangen: „… wenn Auswegslosigkeit den Ausweg versperrt.“ Darunter habe ich noch das Wörtchen „sinngemäß“ geschrieben.

2 Gedanken zu „Überflüssigkeitsbeweis nach Irgendlink“

  1. gelesen: „… während ich mich mit dem konsumatorischen Zeugs sedierte, erbrach…“ ;-) ooops!

    überfluss kommt auch von überflüssig, öhm, umgekehrt meine ich natürlich. überfliessen!!! ist das denn nicht irgendwie wunderbar? glasbrunnenbilder tauchen vor meinem inneren auge auf … da überfluten dich also ideen noch und noch … (vor- und nachteile wie immer!) jaaa, das puzzle kannst nur du lösen. ich freue mich, dir dabei zuzusehen, ähm zuzulesen!

    hammermässig auch die den ausweg versperrende auswegslosigkeit! auch wenns nur sinngemäss so gemeint war, sehe ich sie doch breitbeinig da stehen, flankiert von madame sinnlosigkeit. beide signalisieren: durchgang verboten! bei zuwiderhandlung wird abgeschleppt! und so …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.