Nachtigall, ich hör die Strapse

Fälschlich wird das Sprichwort auch berlinisiert „Nachtigall, ick hör dir trapsen“ ausgesprochen. Hanebüchener Unfug!

Herkunft des Wortes: Mann und Frau mitten in der Nacht, Frau trägt Strapse, Vogel zwitschert und der Mann ist natürlich Ornithologe – versonnen spielt er mit dem Strapsgürtel, was einen Laut wie etwa „Zoing“ verursacht. Ornithologen lassen sich in solch sinnlichen Momenten gerne zu unpassenden Bemerkungen hinreißen. So entstand das geflügelte Wort „Nachtigall, ich hör‘ die Strapse“.

Eine andere Erklärung der Herkunft dieses Sprichwortes folgt obigem Schema, nur, dass es sich beim Mann um einen fetischistischen Damenwäscheträger handelt, und die Frau Ornithologin ist. In dieser Version schreibt man der Frau die Urheberschaft des Sprichwortes zu.

Der Wahrheitsgehalt dieser Geschichte konnte nie geklärt werden.

Zoing

Ein Gedanke zu „Nachtigall, ich hör die Strapse“

  1. Ob Ornithologen etwas v. Vögeln verstehen, wurde auch noch nicht abschließend geklärt, so wenig wie der Wahrheitsgehalt dieser Geschichte. Nehmen wir von allen möglichen Wahrheiten die jeweils gefälligste, diese zum Beispiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.