Erotten – die Erotik des Straßengrabens

Einfach nicht totzukriegen dieser Dauerbrenner der feinen Künste.

Noch ein Bild zur guten Nacht. War ein langer harter Künstler- und Elektroarbeiter-Tag heute – ach ja als Stricher gearbeitet habe ich auch: auf Knien gelb-schwarze Streifen an gefährlichen Stellen gestricht ;-)

 

Erotten3

Ein Gedanke zu „Erotten – die Erotik des Straßengrabens“

  1. Gefährliche Streifen? Ist Künstler Irgendlink jetzt unter die Bodypainter gegangen und bemalt zukünftig statt Leinwänden nur noch nackte Mädels?
    Journalist F. wird investigieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: