Spam it!

„It sounds good, I love the simplicity. Your posts are easy as a pie and really attractive at the same time.“

Man liebt ja diese Schmeicheleien – wenn man den Spruch allerdings in einem deutschsprachigen Weblog, obendrein unter einem Beitrag, den selbst Deutsche kaum verstehen, liest, wird man hellhörig, überprüft den Link, gibt den kompletten Spruch in die Suchmaschine ein und landet zig Treffer.

Wir leben in einer aggregierten Welt, millionenfach kopiertes findet sich im Web wieder – wie üblich latschen wir gerne den ausgelatschtesten Weg – kürzlich bei der social Network-Platform wer kennt wen wurde mir das klar: die Gästebücher sind voll von kopierten Standard-Weisheiten – früher im Poesiealbum war es ja so ähnlich – und obendrein kann sich Neues nicht lange halten, weil es binnen weniger Stunden kopiert und kopiert und kopiert wird.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.