… und die Glut glimmt

Wir sitzen am Feuer. QQlka fragt: „Was war das noch für ein Großwort, das wir gestern hatten?“

„Was denn für ein Großwort? Ich erinnere mich nicht an Gestern. War es nicht vorgestern?“

„Gestern war gestern und nicht vorgestern,“ sagt QQlka.

Die Flammen lodern. Die Glut ist gut.

„Ah, jetzt hab ichs,“ sagt QQlka, “ Bach wurde von seinen Mitschülern ge-Händelt.“

Gut Wort.

„Die Mitschüler, das waren alles Haydn,“ sag ich.

„Geh doch hääm unn mach dei Bach (hochdeutsch: gehe nach Hause und urinire) haben sie gesagt.“

Wir lachen.

Die Glut glimmt.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.