Verlorene Orte

Im Hochland zwischen Loire und Allier südwestlich von Le Puy. Die gesamte Strecke zwischen Zweibrücken und Andorra frage ich mich immer mal wieder: „Wenn ich die Reise in 10 Jahren wiederhole, werde ich dann womöglich durch Geisterdörfer fahren?“ Mein Gefühl sagt mir, dass manches Dorf vor 10 Jahren noch etwas belebter war. Verlassenes Haus am Kirchplatz von St. Jean de Nay. Hinter mir plätschert ein Brunnen. Im Off, spielende Kinder, was Hoffnung macht. Auch die drei neuen Fenster lassen hoffen.

Ein Gedanke zu „Verlorene Orte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.