Barn To Be Wild

Etwas außerhalb der südwestpfälzischen Kleinstadt Zweibrücken, unweit des ehemaligen amerikanischen Stützpunkts kann man diesertage ein ‚Frozen MudArt‘ Kunstwerk des austroamerikanischen MudArt Künstlers Heiko Moorlander bewundern.

In Erinnerung an seine Schulzeit, die er in der American Highschool Mount Kreuzbergh verbrachte, kreierte der Künstler eine schnurgerade Spur just an der Stelle, an der einst die ‚Scheune seiner Jugend‘ stand.

Mit Barn To Be Wild knüpft Heiko Moorlander einen weiteren faszinierenden Knoten seines globalen Landart und MudArt Netzes, das die wichtigsten Stationen seines Lebens zeigt. Zunehmend buchen seine Sammler Weltraumflüge zur ISS, um sich das monumentale postkonzeptuelle MudArt Kunstwerk aus dem Weltraum zu betrachten (Ed Korman im Zweibrücker Landboten)

Schnurgerade Traktorspur im Schnee auf Acker, grünlich-blau verfremdet mit einem winzigen Streifen dreckig gelben Himmels.