COL-ART-COL-LAGE IN CORONA-Virus-ZEITEN

Eine Grafik mit drei Icons. Eine Pinsel auf Leinwand, ein Fotoapparat und ein Briefsymbol.
Col-Art Info

 

 

 

  1. Male ein Bild auf ein Stück Leinwand (offnees Thema: Gemeinsam trotz Corona). Die Leinwand sollte 22×22 cm groß sein. Lasse bitte einen Rand von 1 cm ringsum unbemalt. Alle Bilder des gemeinsamen Kunstprojekts werden später zu einem großen Col-Art Gemälde zusammengenäht. Deshalb der Rand.
    Signiere dein Bild und schreibe auf die Rückseite: Name, Adresse, Telefonnummer und/oder Mailadresse, deine Webseitenadresse.
  2.  Fotografiere Dein Kunstwerk und sende es an Jürgen und Marc per Mail. Die Bilder werden hier im Blog in einer Galerie gezeigt. Wenn Du Deine Webseite angibst, wird dahin verlinkt. Über das Fortschreiten des Projekts informieren wir in der Kategorie Col-Art.
  3. Sende die Leinwand ohne Rahmen per Brief an Marc (M. Kuhn |  J. Sesslerstr. 7 | CH-2502 Biel-Bienne). Er wird die Einzelbilder zu einem Gesamtkunstwerk fügen.

Hier geht es zur -> Galerie, die täglich aktualisiert wird.

Frau SoSo zeigt in diesem Video, wie man sich eine Leinwand zum Bemalen selbst machen kann.

Falls der Film auf Facebook Dir nicht angezeigt wird, hier noch einmal als animierte Gif-Grafik.

Das animierte Bild zeigt, wie man ein Stück Stoff über Pappe spannt, hinten verklebt und mit weißer Farbe grundiert.
Eine Leinwand auf Pappe kleben, um sie besser bemalen zu können.

Weitere Informationen über die Kunstrichtung Col-Art, die 1968 vom Schweizer Maler Marc Kuhn ins Leben gerufen wurde, findest Du auf dieser Seite.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmende, Laien wie Profis, Alt und Jung. Wenn mehr als Hundert Menschen mitmachen wird es das größte Col-Art Kunstwerk aller Zeiten.

Den folgenden Text, ein Mailing, das Marc an seinen Mailverteiler weltweit versendet hat, kannst Du kopieren und ihn per Mail an Freunde und Freundinnen verschicken, von denen Du denkst, dass sie gerne mitmachen möchten. Übersetzungen des Einladungstextes in andere Sprachen folgen in Kürze.


Ein Col-Art-Kunstprojekt von Jürgen Rinck, Deutschland, Rossana Duran, Mexico und Marc Kuhn, Schweiz
Machst Du mit?
COL-COLLAGE IN CORONA-ZEITEN

Die Corona-Viren-Zeiten isolieren, zwingen uns dazu, indirekt mit andern über Telefon oder Internet zu kommunizieren.
Dies entspricht dem Gegenteil von dem, was wir so gerne mit unserer koordinierten Kollektivkunst bewirken möchten, nämlich: Kunstschaffende und Laien jeden Alters beim Gestalten von Gemeinschaftsbildern in freundschaftlicher Atmosphäre zu vereinigen.
Wir haben jetzt ein Projekt ausgeheckt, das uns – Corona-Zeiten zum Trotz- indirekt erneut zusammenbringen soll. Unsere Idee: Jede und Jeder – von alt bis Jung – mit Lust mitzumachen malt auf ein kleines Stück Leinwand – 20×20 cm (mit Rand 22x 22 cm) – bei sich zu Hause ein Acrylbild, mit dem offenen Titel: Gemeinsam trotz Corona.
Schicke uns das Gemälde möglichst bald (ohne Rahmen) per Post zu. Signiere Dein Kunstwerk auf der Vorder- oder Rückseite.
Schreibe auf die Rückseite: Namen, Adresse, Telefonnummer und/oder Mailadresse, deine Webseitenadresse.
Sende, wenn möglich ein Foto des Gemäldes per Mail an: col@marckuhn.ch (Marc) und irgendlink@t-online.de (Jürgen).
Wir in Biel stellen dann auf einer Fläche von 100×100 cm die ersten 25 eingesandten Bilder zu einer ‚Col-lage‘ so zusammen, dass die entstandene Komposition optimal stimmt. Jürgen seinerseits in Zweibrücken stellt die neu entstehenden Col-Collagen ins Netz (https:irgendlink.de/col-art), wo auch Du und andere sie besichtigen können.
Wir verschicken jetzt diesen Brief an über hundert Freundinnen und Freunde in Mexico, Spanien, Italien, Frankreich, Kolumbien, Deutschland und der Schweiz, die schon bei Col-Art mitgewirkt haben oder es kennen. Gerne kannst Du dieses Projekt auch weiteren Bekannten weitersagen, die womöglich Freude hätten, beim Projekt mit dabei zu sein.
Sollten über 100 Menschen bei dieser Riesencollage mitmachen – und wir wünschen es natürlich von Herzen – so wäre es in der über 50-jährigen Geschichte von Col-Art die Realisation mit den meisten Teilnehmern ever.
In der Hoffnung, bald von Dir Post mit Bild zu kriegen und zuvor am besten ein Foto Deines Werkes per Mail, grüssen wir Dich herzlich !
Rossana, Jürgen und Marc
P.S. Unsere nächsten Ausstellungen: ab Mitte September in Bern und ab Ende Oktober in St. Cruz (Teneriffa).
Alles Gute für Dich und Euch!