• Bilder für die Ewigkeit

    Tag 3 – die Tagesstrecke und das Nachtlager

    Heute hat Irgenlink die französische Grenze in der Nähe von Strasbourg überquert und ist nun wieder auf deutschem Boden unterwegs. Guugl sagt, er habe heute 63 km zurückgelegt, doch Irgendlinks Tacho spricht von um die 80 km. Erneut hat er sein Zelt in der Nähe eines Kanals aufgebaut, in dem er vorhin ein erfrischendes Bad genossen hat: „Direkt an der Kinzig. Hab grad gebadet. Das war fein.“ Für die heutige Strecke bitte hier klicken: Streckenlink.

  • Bilder für die Ewigkeit

    Tag 2 – die Tagesstrecke und das Nachtlager

    Heute hat Irgendlink tagsüber oft den Schatten gesucht. Zu groß war die Hitze, um wirklich voranzukommen. Deshalb ist er vorwiegend während der ein klein wenig kühleren Abendstunden geradelt und hat erst spät in der Nähe von Hochfelden sein Zelt aufgebaut. Am Kanal auf einer Wiese … „Noch immer brütend heiß“, schreibt er um 22 Uhr. Zum heutigen Streckenlink bitte hier klicken. Nachtrag: Hier noch ein paar Bilder vom Tag 1 – kurz vor der Abreise auf dem Rinckenhof Danke, Ron! Quelle und Copyright: Ron Rodec

  • Bilder für die Ewigkeit

    Die erste Nacht

    Gegen vierzehn Uhr hat Irgendlink das einsame Gehöft verlassen, um sich auf die Reise nach Hallstatt zu machen. Um nach Osten zu kommen ist er vorerst südwärts geradelt. Nach 22 Uhr hat er in Frankreich das erste Mal das frisch reparierte Europenner-Zelt aufgebaut. Zwar hört er in der Ferne Technosound – ein Fest im Wald irgendwo – doch das kümmert ihn nicht groß. Seine erste Tagesetappe führte zum Schluss am Saarkanal entlang durch die französische Pampa. Bestimmt erfahrt ihr morgen hier bereits mehr … Zum Kartenlink der heutigen Strecke – so will es die Tradition – klickt ihr einfach hier drauf >>> Kartenlink. Ach, übrigens: Ron Rodec zeigt auf Facebook…