Die Büchse der Bloggdora

Die Büchse der Bloggdora enthielt, alle der Blogwelt bis anhin unbekannten Übel wie Arbeit, Desinformation, Food-Fotos und unterbelichtete Selbstportraits. Sie entwichen in die Welt, als Künstler Irgendlink die Büchse öffnete.

Das Irgendlink-Blog ist ab heute wieder mit diversen sozialen Medien verquickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.