#umsLand | Tag 9 – Bei Fuchs und Katze ein Bier

Entgegen der Wetterprognosen hat es heute Morgen in Daaden nicht geregnet. So hat sich Irgendlink schon bald auf sein Blechpferd gesetzt und ist bergan geradelt.

»Neun Uhr frühe Kirchturmuhr in Daaden mahnt an die fliehenden Stunden des Lebens. Naufi geht’s nach Rennerod«, twitterte er munter. Doch später wird es windig, regnerisch, kühl. Der Wind pfeift im in Salzburg um die Ohren. In Fuchskaute findet er Zuflucht. In einem noblen Restaurant. Wo es selbstgebrautes Bier gibt.

Aus Westerburg beim Katzenstein meldete er Regenende. In Girod bei Montabaur, auf einem Naturpark-Camping, trifft er sich jetzt mit dem Twitterfreund @datenchef aka Klaas, der heute Nacht dort ebenfalls campiert.

Das Langsamnetz ist leider mal wieder nicht geeignet für Bildertransfer. Gönnen wir darum den beiden Jungs jetzt einen gemütlichen Kennenlern-Abend an der Feuerschale. Cheers!

Hier → lang geht’s zum direkten GPS-Tagestrack.

Google maps (annähernd)

2 Gedanken zu „#umsLand | Tag 9 – Bei Fuchs und Katze ein Bier“

  1. Guten Morgen, Jürgen,
    auweia, die Wetterprognose für heute klingt nicht gut!
    Machst Du vielleicht einen Tag Radel-Pause?

    Der Wetterdienst fordert mich im Übrigen auf:

    „Bitte wählen Sie aus!

    Ergebnisse: 3
    Deutschland:
    Girod Rheinland-Pfalz, Westerwaldkreis, 56412

    Weltweit:
    Girodias Argentinien, Südamerika
    Girodier Haiti, Nordamerika / Mittelamerika“

    In Girodias und Giodier heute ganztags sonnig….

    winkewinke!

    1. Wie damal in England, als ich in Lincoln statt Schneeregen plötzlich 30 Grad hatte, weil Frau SoSo die Vorhersage für Lincoln/Australien angezeigt bekam.

Kommentare sind geschlossen.