#umsLand | Tag 7 – Übern Rhein

Was bisher geschah: Vor einer Woche ist Irgendlink losgeradelt, um sein Bundesland Rheinland-Pfalz besser kennenzulernen und dessen Grenzen auszuloten. Fast ganz im Süden, in der Südpfalz, hat er angefangen. Heute nun erradelt er bereits den nördlichsten Zipfel des kleinen RPL-Drachens. Sieht doch wie ein Drachen aus, dieses Land auf der ersten Karte? Na?

Auf der zweiten Karte habe ich die Strecke, wenn auch nur sehr ungefähr, gezeichnet. Damit wir uns besser vorstellen können, was Irgendlink alles so erradelt.

Rheinland-Pfalz-Radroute
Rheinland-Pfalz-Radroute | Quelle: Aufs Bild klicken oder http://radwanderland.de/seiten/rlpradroute

Bisher geradelte Strecke der Tage 1-7 (Google)
Bisher geradelte Strecke der Tage 1-7 (Google) | rosa eingefärbt: Bundesland Rheinland-Pfalz
Von Altenahr über Bad Honnef via Altenkirchen ist er heute zum Beulskopf geradelt. Nach Wissen, wie geplant, hat er es nicht geschafft. Zu viele Steigungen! Im Vergleich dazu sei die Eifelradelei geradezu flach gewesen, meinte er auf Twitter.

[Wegen Lahmnetz gibts heute keine Bilder.]

Nun zeltet er wild, nicht weit von Wissen, in der Pampa bei Heupelzen.


Hier → lang geht’s zum direkten GPS-Tagestrack.

Google maps (annähernd)

15 Gedanken zu „#umsLand | Tag 7 – Übern Rhein“

  1. Hallo SoSo,
    danke fuer den neuen Bericht.
    Etwas einfacher, weil weniger Steigungen entlang der Sieg, wäre der Siegtalradweg gewesen. Ok, der hätte unseren lieben Radelfreund weiter nach NRW hineingebracht, aber so weit weg von Rheinland-Pfalz nun auch wieder nicht. Er hätte dann ja auch mal wieder bei Gabi und Klaus vorbeischauen und im Bootshaus übernachten können. Und die Strecke waere wunderschön gewesen: kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
    Auf seiner weiteren Tour wird Mossjöh übrigens nicht allzu weil entfernt auch an unserer Partnerstadt vorbeikommen: Montabaur ist die Partnerstadt von Fredericksburg.
    Ich wünsche ihm gutes Radeln weiterhin,
    Pit
    P.S.: er hätte dann auch den guten Wein von Drachenfels probieren können: Drachenfels Nordhang – beste Lage Deutschlands. 😉 Wer den trinkt, braucht keine Löcher in den Strümpfen mehr zu flicken. Der ist so sauer, der ziehlt alle Löcher zu! 😉

    1. Als Alternative zur Westerwald-Huckelei zwischen Bad Honnef und Altenkirchen, ist die Kombination Rhein-Siegtal sicher eine gute Empfehlung. Aber vielleicht geht es ja bei der Rheinland-Pfalz-Radroute um mehr, eben um Grenzerfahrung des eigenen Bundeslandes. Glaube mir, Pit, was hab ich geflucht, aber nun bin ich froh, dass ich das Spiel der Radroutenplaner mitgespielt habe. Bonn läuft ja nicht weg. Vermutlich werde ich im Herbst wieder dorthin radeln, von einem Barcamp im Taunus aus.

      1. Hallo Juergen,
        klar, zugegeben, der Siegtal-Radweg haette Dich ausserhalb von Rheinland-Pfalz gefuehrt. Zwar nicht weit davon weg, aber eben doch nicht im Land.
        Weiterhin gutes und vor Allem sicheres Radeln ,
        Pit

  2. Du bist ein toller tapferer Irgendlink. Und die SoSo ist eine tolle fleißige Homebase, die sich sogar mit Drachen rumschlägt. 🙂

Kommentare sind geschlossen.