Radlantic.de – Echtzeitblog auf dem Atlantikradweg

Seit Weihnachten gestalte ich ein neues Reisekunstprojekt. Unter dem Hashtag #radlantic und auf der Webseite radlantic.de werde ich ein neues Buch schreiben. Wie gewohnt live und zum virtuellen Mitradeln.

Zum Konzept, darüber auch auf Twitter zu berichten gesellt sich neu auch eine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/radlantic/

Noch ist nicht klar, ob ich es 2017 verwirklichen kann.

Ich liebäugele mit dem 18. April als Starttag.

6 Gedanken zu „Radlantic.de – Echtzeitblog auf dem Atlantikradweg“

  1. Zunächst ein Frohes Neues Jahr! 🙂
    Das Projekt sieht spannend aus, nur schade, dass die Route nicht durch Norfolk geht …
    Wir hätten uns gefreut, dich wieder hier zu sehen, Jürgen.
    Viel Erfolg mit deinem Projekt!
    Herzliche Grüße von der Küste von
    Hanne und Klausbernd

  2. So fängt das Jahr doch wunderbar an- heimlich habe ich schon auf dein neues Projekt gewartet. Ich freue mich darauf und wünsche dir aber heute, hier und jetzt ein gutes, friedliches und radelfreudiges 2017
    herzlichst
    Ulli

  3. Lieber Juergen,
    auch wenn es nicht „quer durch Amerika“ sein wird: auf Deine geplante Reise freue ich mich jetzt schon, und werde – wenn es denn so klappt wie Du planst – auch dabei sein. Allerdings nicht auf Facebook. Das mag ich gar nicht. Ich denke aber, Du wirst ja auch twittern und natuerlich – Du hast es ja angekuendigt – auf live bloggen.
    Alles Gute und „safe bicycling“ im neuen Jahr,
    Pit

Kommentare sind geschlossen.