Tag 74 | Südwärts und die Sache mit dem Followerfest #ansKap

Hurtigruten, was das denn sei, wurde auf Twitter gefragt. Nun … Hurtigruten ist eine Schifffahrtgesellschaft, mit der Irgendlink und ich, seit wir vor Jahren eine Reisediaschau gesehen haben, schon ein bisschen liebäugeln, weil man mit ihr so wunderbar auf dem Meerweg von Süd nach Nord reisen kann und von Nord nach Süd.

Hurtigruten ist Kult. Und teuer.

(Bild wird groß mit Draufklick)

Schiff Tag 74_Route_mit Schiff
Kartenausschnitt mit der heutigen Schiffstrecke

Infos? Gibt es hier → klicken. Über das Schiff, mit welchem Irgendlink heute morgen von Honningsvåg nach Havøysund geschippert ist, gibt es hier → klick ← gibt’s mehr Infos.

Von Havøysund nach Hammerfest zu gelangen, wie es Irgendlink vorhat, ist ein bisschen kompliziert. Es hat ja kaum Straßen da oben, im Norden. Sprich: Erst quer von West nach Südost, dann südlich, dann wieder von Ost nach West.  … aber für Hammerfest lohnt sich das bestimmt.

Starker Gegenwind hatte er und zwei Pässe erradelt. Nun hat er sein Zelt hat auf etwa halber Strecke nach Olderfjord aufgebaut, windgeschützt unter Birken am Bach. In der Nähe ein Angler mit Wohnmobil. Sonne pur. Nur Netz hat er keins, außer wenn der Wind mal nicht allzu sehr bläst.

*****************************

Die Homebase träumt vom Followerfest

Auf Twitter ging neulich die Wette, wie viele Radlerinnen und Radler er noch treffen werde auf seinen letzten 140 Kilometern. So hatte Irgendlink laut gedacht. Ich schätzte elf. Ohne Wetteinsatz. Andere haben richtig tolle, richtig hohe Einsätze geboten, Getränke, Liedgut und lecker Essen.

Was soll ich sagen? Ich habe gewonnen. Zehn Radlerinnen ist Irgendlink begegnet.

Und nun gewinne ich as alles. Aber ich wünsche mir ja nicht die Dinge, ich wünsche mir das Miteinander. Ein Miteinander mit all den Menschen, die das ganze AnsKap-Projekt so toll mitunterstützt und mitgetragen haben, mental, finanziell, mit Worten und Kartenbestellungen.

Ja, von einem wunderbaren Lagerfeuer träume ich, doch dafür ist es vermutlich schon bald zu kalt. Wer weiß?

Könnt ihr bitte alle mal kurz laut geben, sprich kurz kommentieren, die ihr euch fürs Fest interessiert? Es soll kein lautes Fest sein, eher ein gemütliches Zusammensein, Austauschen, sich kennenlernen, Bilder schauen, Danke sagen (wir euch) und Teilen. Und es wir ein einfaches Fest sein.

Hach … das wäre einfach so schön!

*****************************

Ach, fast hätte ich die Radel-Tagesstrecke ab Havøysund zu verlinken vergessen. Bitte dazu hier → klicken.

Und die Tweets dürft ihr heute auch wieder selbst lesen. Ihr könnt das nun ja schon richtig gut! Hier lang zu Irgendlinks Zwitscherei.

13 Gedanken zu „Tag 74 | Südwärts und die Sache mit dem Followerfest #ansKap“

  1. Oh was für eine super Idee! Lars und ich wären definitiv auch dabei!
    Es war eine schöne Zeit, bei Eurem Projekt so mitzufiebern. Schade, dass es jetzt (fast) vorbei ist.
    Ganz liebe Grüße!

  2. das letzte Septemberwochenende wäre so richtig fein, da ist es dann auch noch nicht so kalt … ich fände es rrrichtig gut und so als olle Köchin kann ich dann ja mal fleissig sein ;o)
    tolle Idee, das!!!

    liebe Grüsse
    Ulli

    1. P.S. noch etwas zu den Hurtigruten, das waren ja noch in den 70iger Jahren die Postschiffe und es war total billig mit ihnen zu reisen, tja … lang ists her, jetzt ist es zum Luxus geworden, damals musste man auch noch keinen Eintritt zum Nordkap bezahlen …seufz …

    1. Du kannst nicht? Zu kurzfristig? Die Lagerfeuerzeit ist bald vorüber. Und viel später ist schon wieder viel Gras über die Reise gewachsen. :-)
      Was meinst du mit dem Link? Dass ich ihn ändern soll? Ich denke, wenn jemand mehr wissen will, suchmaschint er oder sie eh weiter – und nun steht er ja auch da. Danke.
      :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.