Tag 18 | Auf dem Sverigeleden

Wann immer wir in Schweden von Süd nach Nord und von Nord nach Süd unterwegs gewesen sind, haben wir den Sverigeleden gekreuzt.

Darum hüpfte vorhin mein Herzchen gar fernwehkrank bis fast zum Hals, als  ich gesehen habe, dass Irgendlink und Ray bereits auf dem Sverigeleden unterwegs ist, diesem Scharnier, dieser Spur, die sich durch ganz Schweden schlängelt.

Und dass Irgendlink Menschen glücklich macht, wisst ihr vielleicht schon?

Die heutige Ungefähr-Route findet ihr hier → klicken. Oder noch besser, ihr seht sie hier:

wpid-wp-1435861071724.jpeg
Tagesstrecke von Tag 18

Und das ist die Tweeternte des Tages:

4 Gedanken zu „Tag 18 | Auf dem Sverigeleden“

  1. und schwupps ist das Fernweh da … Soso, das hast du so schön gesagt: bis zum Hals und zurück …
    ich freue mich auf mehr Malmöer Architektur- du hast nicht zufällig eine knallgrüne Kappe am Hafen gefunden? Die ist nämlich von mir ;) aber das ist eine andere Geschichte.
    Geniesse die Sommernacht und illustre Zeiten mit Freund Ray wünsche ich dir auch
    herzlichst
    Ulli

    1. Ha. Die Kappe. Die kann ja nicht weg sein. Maschaun. Mit drr Architektur: da müsste ich mal wieder kommen. Die Stadt ist einen Urban Artwalk wert.

  2. Habe gerade mal die Einträge nachgelesen und über Deinen Begleiter, für ein oder zwei oder drei? Wochen habe ich mich besonders gefreut. Grüß mal den guten Ray von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.