Schlagartiger IQ-Verlust

Die Geschichte der Dummheit muss neu geschrieben werden. Ein Hieb mit der Hacke hat genügt, um jeglichen Traum vom Nobelpreis für Philosophie, Kernphysik, Medizin usw. zu Nichte zu machen. Mit einem Schlag ist Monsieur Irgendlink rotzdumm. Dabei hatte alles so gut begonnen: den IQ von Goethe potenziert mit dem von Einstein mal Newtons IQ unter Berücksichtigung der Eulerschen Zahl und Einberechnung der Fibonaccifolge … Dann Pi bis zur letzten Nachkommastelle ausgerechnet. Aber nein, es hat nicht sollen sein. Der Pfälzer sagt, die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln. Das Bild zeigt Monsieur Irgendlink mit seiner Tagesernte, nachdem er die Hacke testweise in den Kartoffelacker gerammt hatte: links 450 Gramm, rechts 650 Gramm.

20140718-223215-81135092.jpg
Die Früchte hingen an einer Pflanze, die vom letzten Jahr noch im Acker war und die ich im April verpflanzt hatte. Somit steht fest: Kartoffeln lassen sich auch, nachdem sie schon zehn Zentimeter hoch gewachsen sind noch verpflanzen. Zum Abschluss noch eine pfälzer Weisheit: Wenn se owe bliehn, kannsch se unne krien.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

16 Gedanken zu „Schlagartiger IQ-Verlust“

  1. die neuschreibung der geschichte der dummheit könnte dahingehend lauten, dass die schlausten kartoffelpflanzerInnen die größten kartoffeln ernten.
    und auf einmal kannst du wieder den nobelpreis anpeilen … *lach*

  2. wow, was für dicke Kerle ;)
    aber das mit der Intelligenz bleibt nun noch abzuwarten, ich werde dich ab jetzt gaaanz genau verfolgen … lach und wech-

    herzliche Grüsse
    Ulli

  3. Ja, es ist so eine Sache mit den Bauern und den Kartoffeln, denn es soll die Expansion der interranen Tuberosa in inverser Proportionalität zur intellektuellen Kapazität des kultivierenden Agrarökonoms stehen.

    Das Bild erinnert mich doch nun stark an:
    7 Zwerge – Männer allein im Wald (öhm, Garten) *duck und wech

    Aber vorher lass ich noch schnell liebe Grüße da,
    Szintilla

    1. Danke, liebe Szintilla, vor allem auch: Du sprichst meine Sprache :-) (siehe hierzu des Emils umgekehrt reziproke Schlussfolgerung, die zudem mathematisch absolut schlüssig ist).

  4. Einmal fast und einmal satt. In schlechten Zeiten genug Essen für drei Tage, in ganz schlechten Zeiten eine halbe Mahlzeit …

    Aber es scheint fruchtbarer Boden zu sein, in den Du Deine Kartoffelpflanze verpflanzt hast.

    IQ=Denkvermögen/Produktemasse (Quotient!!! Der muß ja kleiner werden, wenn die Produktemasse steigt!)

  5. Was nutzt schon ein großer IQ, wenn es keine Kartoffel zum Essen gibt. Freu mich schon auf die mahlzeit mit Deinen Kartoffeln- danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.