Verflixt, zu spät. Egal, weitermachen

Das hat sich Monsieur Irgendlink fein vorgestellt. Gestern am Lagerfeuer über Codes nachgedacht und den QR Code Würfel erfunden. Einen stinknormalen Mensch-ärgere-Dich-nicht Würfel, bei dem die Zahlen durch entsprechende QR Codes ersetzt werden. Sofort die Codes für Eins, Zwei, Drei usw. erzeugt mit diesem Generator. Einen Würfel skizziert, ausgedruckt ausgeschnitten und geklebt. Voila l’Innovation und mit einem Hurra, ich bin reich, ein genialer Erfinder, in den Tag gestartet. Ernüchternd die Suche im Web mit den Begriffen „Würfel“, „QR“, und „Code“. Gibt es längst! Sogar die logische Schlussfolgerung, Rubik’s Cube mit den Codes für je neun in sich verdrehbare Felder für die verschiedenen Zauberwürfelfarben zu basteln, ist längst Geschichte. Warum muss Monsieur Irgendlink auch immer im letzten Wagen, zudem in der Holzklasse, im D-Zug der Innovation reisen? Nichtsdestotrotz: Voila Monsieurs Würfel.

Würfel mit QR-Codes statt Zahlen.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Ein Gedanke zu „Verflixt, zu spät. Egal, weitermachen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.