In Möriken Planeten bauen

Wir scherzten im Dorf Möriken irgendwas mit Eduard, völlig ungedichtet und hielten ein Schwätzchen mit einem giftspritzenden Mann. Glanz in den Spitzlichtern seiner antiken Messinggiftspritze und auf dem Friedhof schliefen wir ein Kopf an Kopf auf der langen Holzbank vor der Kirchentür. Weit nach drei dachte ich, hier möchte ich gerne tot sein.

Planet Möriken Kirche

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

4 Gedanken zu „In Möriken Planeten bauen“

  1. die lange bank hatte es mir echt angetan. die ist echt was für prokrastiniererinnen wie mich! und wie fein es sich auf ihr ruhen ließ!
    dein bild krönt diesen herrlich schrägen artikel perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.