Das Leben ist nur ein deplatziertes Pferd auf friedvoller Wiese

Aus der Nordseerunde eines meiner Lieblingsbilder.

20121128-074036.jpg

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

9 Gedanken zu „Das Leben ist nur ein deplatziertes Pferd auf friedvoller Wiese“

  1. ein pferd unter schafen ist wie ein weißes schaf unter schwarzen – so geht doch die redensart? wo war das? schottland? shetlands?

    ich mag das bild auch. ich stelle mir vor, hinten, neben oder sonstwo sei noch ein pferd und es somit nicht allein. oder es hat schafdialekt gelernt, oder es hat das zeug zum eremitentum … sehr deprimiert sieht es jedenfalls nicht aus … oder hat es resigniert?

    1. Das Tier ist unversehrt. Das, was halb absteht, dürfte auch nicht das sein, was Mann vielleicht denkt.
      Das Bild ist eins von den vielen, die ich hochkonzentriert „aufgebaut“ habe. Exzentrisch im Wortsinn. Bewusst mit cyan und grünfiltern versehen. Fast möchte ich von ZEN-Shooting sprechen. Es gibt etliche dieser Fotos rund um die Nordsee, die in höchster Entspannung und gleichzeitiger Konzentration entstanden sind.
      Fotografieren ist für mich vor allem eine Frage des inneren Friedens. Guter Friede, gutes Bild. Deshalb lasse ich in den unfriedlichen Daseinsphasen auch die Finger von der Kamera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.