Wo Doug Adams irrte

Endlich! Wieviele Jahre mussten vergehen, seit ich „Per Anhalter durch die Galaxis“ von dem leider viel zu früh verstorbenen Douglas Adams gelesen habe, um die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens zu erhalten.

Doug irrte, als er beschrieb, dass ein Supercomputer die Antwort errechnet hat. Nicht seine Maschinenstimme gibt die konfuse Auskunft, „42“ ist die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens, nein nein. Es steht auf einem Lamm geschrieben. Hier in Kent.

20120409-075403.jpg

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

10 Gedanken zu „Wo Doug Adams irrte“

  1. „42! ja, jetzt wird auf einmal alles klar! ein schaf! es hat mich angespukt“
    aus: das leben des brian. geheimer, leider verworfener entwurf.
    danke, dass du DIE wahrheit über den sinn mit uns teilst!!!

  2. Ich bin gerade mal auf den Deich gegangen und habe die Schafe gefragt, ob sie mir etwas über den Sinn des Lebens sagen könnten. Sie antworteten einhellig mit “nääää“. Damit ist deine Theorie wohl widerlegt.

  3. :-) Douglas Adams kam aus England, aus ehrwürdige Cambridge, nicht unweit von dir. Kaum zu galuben, so amerikanisch wie er schreib. oder.
    Die Buchfeen lieben D.A.

    1. Dina, Klausbernd. Aber sein Humor ist doch britsch. Fein abgestimmt, elegant. Und dass man immer ein Handtuch dabei haben sollte auf Reisen, passt auch eher zu England. Die Sache mit dem Sofa, das mitten im Treppenhaus steckt, die kann wohl nur einem einfallen, der schon mal bersucht hat, sein vollgepacktes Reisersd durch eine der vielen Barrieren zu manövrieren.

  4. 42, das ist doch klar, man braucht nur Quersumme zu bilden und schon ist man bei dem, was die Welt im Innersten zusammenhält – zumindest nach Herrn Prof. Freud. Info für Stefan: nääää – ja, das ist doch der gebräuchliche Schafscode für 42 – aber aufgepasst, in England sagen die Schafe bääää, weil sie eben British sind, was auch mit B beginnt, capito?
    Ich bin Douglas Adams Fan, schrieb auf meinem Blog
    http://kbvollmarblog. wordpress.com
    über ihn und höre mir „The Hitchhiker`s Guide to Galaxy“ immer wieder an, wenn ich an den Absurditäten des Lebens zu scheitern meine. Er da das Mittel der Wahl.

    Huch, das Wetter ist schlecht geworden, kalt und nieselig, nur ab und an scheint die Sonne, aber dafür ist`s windstill. Dir wünsche ich trockene Straße und frohes Radeln
    Klausbernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.