An Bord

Im Zwischendeck ein Blick in die verspiegelte Decke. Ich habe die 15:15 Fähre mit P&O errreicht und für 34 € eingecheckt. Nun mitten auf dem Meer. Die kumulierte Anspannung am Hafen von tausenden Bustouristen, Motorradlern, Autos voller Osterferienfamilien, weicht nun einer lockeren An-Bord-Gefräßigkeit.20120406-160946.jpg

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

3 Gedanken zu „An Bord“

  1. das ist ja ein tolles bild. die gelbe jacke, dein einfamilienhaus, passt perfekt zum boden. hast wohl genau darum diese fähre genommen.

    und jetzt? bist du schon auf englischem boden?! wow. bin auf die fortsetzung gespannt. aber das weißt du ja.

  2. das wollte ich auch gerade schreiben und tue es hiermit auch: ein klasse foto! kompliment und wie sich alles fügt ;o)

    eine leserin meines blogs wünscht dir unbekannter weise eine gute reise, als reaktion für eine kleine werbeaktion für dich… nun habs guat – bis morgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.