Kann gar nicht genug kriegen von der neuen mobilen Bloglösung. Sitze am Ofen in der Künstlerbude und erinnere mich einer Idee, die ich vor einem halben Jahr hatte: Tu jeden Tag so, als wärst du unterweg. Sehe die Welt und deinen Alltag mit den Augen eines Fremden. Staune um jedes Detail. Sei verblüfft, wieviel Neues sich in den Ritzen des Alltags verbirgt. Du wirst eine wahre Wunderwelt erleben.
Und: blogge darüber auf dem iPhone, um den Ernstfall zu üben. Der Ernstfall ist, ohne Komfort schauend durch die Welt zu wandern und jeden Tag einen kleinen Bericht zu posten. Langsam hebt sich der Nebel. Seichte Sonne vertreibt den Frost. Der Ofen summt. Ich sollte erst mal frühstücken

Der ewige Birnbaum Mitte Oktober 2010.

Ein Blick in den zentralen Holzofen der Künstlerbude. Sinnig: der Ofen heißt „Etna“

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Ein Gedanke zu „“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.