Urban Artwalk Zweibrücken

Leider vergessen, das GPS mitlaufen zu lassen, sonst wärs ein Everytrailtrip geworden. Wir kauften Grillgut und Bier, weinten, als wir bei der Bank vorbei schauten und die Kontoauszüge lasen. Exorbitantes Licht verwandelte die Stadt in etwas Schönes.
An diesem Abend sehe ich die Stadt mit den Augen eines Fremden. Wie sehr sich die unmittelbare Nähe durch den Alltag doch abnutzt. Das Gefühl, etwas sei unspektakulär und farblos entsteht aus der Gewöhnung. Rennst tagein tagaus vorbei an den unscheinbaren Wundern direkt vor deiner Nase.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

4 Gedanken zu „Urban Artwalk Zweibrücken“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.