Røros

Ein Bergbaustädtchen bei Trondheim. Vor der Nibliothek Wifi. Weltkulturerbe, Eisenhütte, rotes Geröll, ein Sturzbach und im Garten gegenüber spielt jemand Gitarre. Kurzum: exorbitant. Hier ein paar Bilder.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

2 Gedanken zu „Røros“

  1. Danke liebe Dina. Sofasophia und ich haben uns auf Gastbeiträge bei dir auf toffeefee.wordpress.com geeinigt. Ich darf R-hum, jetzt finde ich das durchgestrichene O nicht auf den PC Tasten-ros, also ich darf Røros. Mit dem iPhone war es ein leichtes, den Buchstaben zu finden. SoSo will die 17, die schönste Straße der Welt, erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.