Zweibrücken-Gibraltar 2010 Tag 18 – die Bilder

Tag 18 – 7.5.2010

Broquiès – Nähe Vabre

Frühnebel am Tarn. Ich fahre bis zur Mündung des Rance, folge dem kleinen Fluss bis nach St. Sernin, quäle mich die akzeptable Steigung zum Col de Peyronnec hoch. Ab 850 m noch Altschnee. Nun bin ich im „meisten Grün“, im Tal des Gijou, exorbitant, still und so gut wie keine Autos.

9:49

Tarnbrücke ca. 4 km abärts von Chateau Brousse.

12:24

Anderes Departement, andere Straßennummer.

13:41

Wieder einmal scheitert der Versuch, das schwere, lästige Europennermobil gegen ein komfortableres Gefährt zu tauschen.

Abfahrt ins Gijoutal.
Seit Dijon folgende Flusstäler benutzt: Ouche hoch, Arroux runter, Loire hoch, ein Stückchen Arzon hoch, Allier hoch, Chappeauroux hoch (bestof), Tarn runter, Rance hoch, Gijou runter (bestof). Fehlt nur noch: Arriège hoch. (aus einer Mail vom 8.5.10/5:54)



Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.