blogbibliothek.ch

Das Jahr fing ja gut an. Eine Mail im Postkasten aus der Schweiz, in der ich erstmals seit meinem Dasein im Netz gefragt wurde, ob ein Artikel, der mal in diesem Blog veröffentlicht wurde, woanders veröffentlicht werden darf. So müsste das immer sein im Zeitalter der Contentaggregation.

Ein (fast) fremder Mensch hat etwas, was ich geschrieben habe, einem anderen fremden Menschen vorgestellt, welcher es lesenswert fand – kurzum ein Beweis, dass das Irgendlink-Blog keine Mitleidsleser hat :-)

Hinter der Maileinladung steckt Blogkollege Thinkabout, der zur Zeit zusammen mit zwei weiteren Blogophilen ein Portal aufsetzt, in dem lesenswerte Blogbeiträge gesammelt werden. Die Blogbibliothek erscheint mit nur vier Rubriken (Meinung, Erzählung, Humor und Reflexion) als übersichtliche Website mit allen wichtigen Elementen, die das Web 2.0 fordert (Kommentarfunktion für den User und automatische Referenzierung für den Admin). Kurz und knapp, mehr muss nicht. Das Raffinierte an der Kommentarfunktion ist, dass die Kommentare nicht unnötig am „falschen“ Platz in der Blogbibliothek gepostet werden, sondern direkt im Ursprungsweblog, also dort, wo sie hingehören.

Die Philosophie der Blogbibliothek ist strikt. Das Portal  „soll nicht zuletzt jene Blogs unterstützen, in denen die BetreiberInnen ihre Energie in nichts Anderes so sehr stecken wie in den einzelnen Text, mit Sorgfalt zum jeweiligen Thema, aber auch zur Sprache.“

Wie bei allen Portalen lebt es von den Nutzern und für die Nutzer. Blogleser können über ein Formular Vorschläge einreichen von Artikeln, die sie für lesenswert halten. Die Blogbiblipothek schreibt nach einer Überpüfung die Urheber an und holt eine Veröffentlichungsgenehmigung ein.

Kriterien für die Aufnahme in die Blogbibliothek sind Qualität, sowie die vorgeschlagenen Blogger sollten aktiv sein (regelmäßig bloggen). Die vorgeschlagenen Artikel dürfen jedoch gerne älteren Datums sein.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Ein Gedanke zu „blogbibliothek.ch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.