Mondlandungslüge

mondpiraten

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

3 Gedanken zu „Mondlandungslüge“

  1. Ja, neulich war es prima Mond. Eiskalt und klar und der Mond war schon um fünf zu sehen, also noch Licht. Das Bild ist mit D300 und 200 mm-Objektiv (also 300mm als Kleibildäquivalent) gemacht. Ich habe es abgedunkelt und stark geschärft und mit gimp komprimiert auf 60 %, daher die Streifen.
    Die Piratenflagge ist echt :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.