Frohes Neues

Ehe ich es vergesse: allen Leserinnen und Lesern ein Frohes Neues. Ich bin bei diesen gesellschaftlichen Konventionen ein wenig schludrig. Entschuldigt bitte.

Ich liebe Euch dennoch.

Ich vergesse Niemanden!

Alle sind in meinem Herzen – so schwach es auch ist (die 80 Erdenjahre wird es hoffentlich trotzdem knacken).

Blitzartig durchzuckt mich der Gedanke an Dich, Dich und an Dich. Du ahnst gar nicht, wie sehr ich an Dich denke, wie sehr Du mich beeinflusst, inspiriert, verletzt, ignoriert hast. Du bist immer da. Du, Du und selbst Du, der Du nicht im Geringsten glaubst, dass ich Dich überhaupt wahrnehme.

Als empfindsamer Mensch nimmt man alles wahr.

2008 ist wie üblich das Jahr der Liebe.

Auf gutes Lieben, liebe Freunde und Freundinnen.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

3 Gedanken zu „Frohes Neues“

  1. Frohes neues Jahr mein Freund.

    Auf dass alles (noch) besser wird, auf Meisterpils, Gedanken und Träume, alte Freunde und diffuse Gestalten am Wegesrand, Glück und, da 2008, natürlich auf die Liebe.

    Bis bald
    Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.