Fütter’ die Katze

Ein fröhliches Lied: „Fütter‘ die Katze“

Sie hat keinen Namen, wenn du mit ihr redest wird sie einen haben … [] …  die Katze heißt Katze,sie will gar nichts lernen …

Mau-mau-mau …

Ja Könog ja

Grillen. Fleisch fällt runter. Da kommt die teleskopierbare Grillgabel von Journalsit F. gerade recht.

Eingelullt von Musik. Zwischendurch quietschen QQlkas Schuhe, Leder, Salatschneidgeräusche, Ein guter Abend. Ich erstelle eine Playlist. Gabriel wird draufstehen und Witt, Manu Chao, was noch?

Der Sichelmond spielt mit dem Abendstern. Das ist innig.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

2 Gedanken zu „Fütter’ die Katze“

  1. Der Sichelmond, der mit dem Abendstern spielt.
    Genau dieses Bild ist mir gestern Abend auch aufgefallen, als ich mir einen Heimweg von BW in die Pfalz suchte.

  2. Witzig….
    Ich lief gerade (so um 23Uhr)von der Arbeit nach Hause und fand das Bild „Sichelmond und Stern“auch so schön.

    Cool…als ich dass las ,dass Du und Kokolores dass auch sahen ,dachte ich „wie klein die Welt doch ist“

    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.