Validiere jede Seite!

Und zwar mit z. B. dem Validator bei Selfhtml.org (Link entfernt 2016-11-26). Man kann entweder Seiten, die schon im Web sind überprüfen lassen oder Seiten, die man gerade erstellt hat hochladen.

Ein weiterer Link zu einem Seitenvalidator ist in der Firefox-Webdeveloper-Toolbar enthalten, welcher nicht ganz so streng scheint. Damit kann man allerdings nur Seiten, die schon im Web sind überprüfen.

Gerade wenn man die Quelltexte mal eben schnell mit dem einfachen Texteditor schreibt, lohnt es sich, Syntaxfehler vom Validator finden zu lassen.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

4 Gedanken zu „Validiere jede Seite!“

  1. Die Dokument Typ Deklaration ist eine Angabe, ganz oben im Quelltext, welche „Rechtschreibung“ in dem Dokument verwendet wird. Sie enthält Information über die Dokument Typ Definitionen.selfhtml.org gibt Auskunft: „Dort ist geregelt, welche Elemente ein Dokument vom Typ HTML enthalten darf …“

    Die Validierung ist eine Art Rechtschreibprüfung für den Quelltext.

    Browser sind jedoch (zum GlücK?) in der Lage, fehlerhafte Quelltexte (richtig, bzw. irgendwie) darzustellen. Die große Mehrheit aller Quelltexte im Internet hat Fehler.

  2. Ich halte davon wie gesagt nichts. Meine Seiten schreibe ich im Texteditor selbst, wobei ich nicht unbedingt die neusten Funktionen einbaue, was bewirken sollte, dass die meisten Browser damit keine Probleme haben sollten. Anschließend rufe ich die Seite mit dem IE auf und lade es dann hoch. Da sehe ich auch gleich, wenn ein grober Fehler da ist. Von Firefox-Usern bekomme ich mit, dass die Sonderzeichen dort manchmal nicht korrekt angezeigt werden aber ansonsten auch alles okay.

    Was ich blöd finden würde, wäre, wenn eine alte Syntax plötzlich nicht mehr gültig sein sollte. Ich habe lange Zeit SELFHTML für die Einarbeitung in HTML benutzt. Vor einiger Zeit habe ich dann gelesen, dass z.B. die mittige Anordnung mit dem center-tag abgeschafft werden soll oder dass man alles Layout möglichst als separaten CSS machen soll. Das mag zwar gewisse Vorteile haben aber für gewisse Trends habe ich trotzdem kein Verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.