Vom Wert des Menschen

Da habe ich mal wieder zu viel geglotzt und die Bilder mischen sich im Kopf. Sud der Verwirrung: ProSieben-Containerladungen gefälschter Turnschuhe werden geschreddert, um Schaden von der Volkswirtschaft abzuwenden.

– Zap – ein arbeitsloses RTL2-Pärchen versucht das letzte aus dem Harz-Vier-Amt heraus zu schinden. Sie überlegen NPD zu wählen, doch was sollte das bringen? „Ich habe noch nie gewählt,“ sagt sie, „ist auch besser so, denke ich.“ Manchmal nehme ich mir eine Portion Intoleranz und werfe sie über die Bilder wie Jesus sein Netz. Lasset uns zu Bilderfischern werden.

– Zap – zwei MTV-Rapper haben sich die Zähne vergolden lassen und versuchen den Mädchen zu imponieren. „Igitt,“ sagt die Eine, „joa, warum nicht, beschwichtigt die Andere.“

– Zap – Ex-Bigbrother-Internierter J. versucht die Zuschauer zu einem 9life-Gewinnspiel zu überreden: „Findet ein Wort mit -auto … um Himmels Willen, das kann doch nicht so schwer sein. Ruft einfach an. Oder ruft Ihr etwa nur bei dubiosen Sendern an, bei denen bauchfreie Mädels mit 90er Oberweite die Gewinnspiele moderieren?“

– Zap – bauchfreies Mädel mit 90er Oberweite will wissen Wort mit -haus. Auf der Tafel steht: Baumhaus, Krankenhaus, Freudenhaus.

– Zap – jemand lief Sat1-Amok in einer Realschule.

– Zap – schon wieder diese scheiß Turnschuhe, für 5 Euro pro Paar in China produziert und 400-tonnenweise nach Hamburg geschmuggelt.

Da es regnet, zappe ich mich rüber ins Atelier. Im Atelier ist das Dach ungedämmt. Umso romantischer klingt dort der Regen.

– Zap – Regen auf mein Dach. Asche in mein‘ Ofen. Stoßweise Atem in der Luft. Im Schein der Stirnlampe sieht das unheimlich aus. Ich denke über Schuhe nach. Woraus sie bestehen: Leder und Kunststoff

– Zap – „Denk‘ weiter, Mann, woraus besteht Leder, woraus besteht Kunststoff?“ zap „Tiere und Öl“ zap „Weiter, Mann, weiter, woraus ist Öl, woraus Tiere?“ zap „Tiere aus Getreide, Öl aus öhm? Arbeit? Getreide aus öhm Arbeit?“ zap „Woraus besteht Arbeit?“ zap „Lebenszeit, schreib’s laut, LEBENSZEIT.“ Deiner und Deiner und meiner und auch aus der Lebenszeit von Afrikanern, Chinesen, Managern.

Eine flüchtige Kunstbübchenrechnung ergibt, dass nicht nur Schuhe aus Lebenszeit bestehen, sondern jedes andere Produkt auch.

– Zap – ein Punker regt sich über die Ungerechtigkeit in der Welt auf. Er kann seine These jedoch nicht hinreichend begründen, sondern redet nur vage von Ungerechtigkeit, so dass man denkt, „jajaja, hast ja recht, aber jetzt falle mir nicht weiter auf die Nerven.“

– Zap – der Punker lässt sich nicht wegzappen, setzt hinzu, „darauf hab ich keinen Bock.“

– Zap – ich schalte den Rechner ein, um diese Zeilen zu hacken.

Woraus bestehen die Worte?

Aus Buchstaben.

Aus Pixeln.

Aus Bits und Bytes.

Aus Einsen und Nullen.

– Zap – aus Lebenszeit.

– Zap – hab ich gerne gemacht.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

2 Gedanken zu „Vom Wert des Menschen“

  1. Pingback: Zwei Artikel aus den Tiefen des Weblogs « Irgendlink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.