Ersatzredakteurin, beglückt

Hab gerade die Ersatzredakteurin beglückt. War ne Punktlandung. 14 Uhr war abgemacht und um Punkt 14 Uhr ging die Mail an die Redaktion.

Immerhin krieg ich dafür Soundsoviel pro Zeile, was das Schreiben, im Gegensatz zum Bloggen ein wenig lukrativer macht.

Trotzdem ist mir Bloggen lieber.

Der Doppelnutzen der Zeitungsschreiberei macht mir diebischen Spaß. Ohne den Anruf der Ersatzredakteurin wäre mir die bauesoterisch angehauchte Glosse (siehe Eintrag zuvor) nicht eingefallen.

Autor: Irgendlink

Konzeptueller Reisekünstler, Artist in Motion, Appspressionist. Irgendlink nutzt mobile Technik in Vereinigung mit Servertechniken, um literarische, fotografische Kunstwerke zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.